"Mit möglichen Kosten von 900 Millionen Euro für die Sanierung von Frankfurter Schauspiel und Oper hat im Sommer ein Gutachten weit über die Stadt hinaus für Furore gesorgt. Jetzt sollen neue Experten ans Werk, damit alles deutlich billiger wird."

Nach der Überprüfung einer Arbeitsgruppe der Stadt wären deutliche Einsparungspotenziale für das Gebäude möglich. Ungeklärt ist außerdem, ob eine Sanierung des alten Baus oder ein Neubau durchgeführt werden soll. Wie genau der weitere Betrieb während der Bauphase eines neuen Theaters aussehen könnte, dafür stehen bereits Vorschläge im Raum. Sobald neue Zahlen zu den unterschiedlichen Kostenvarianten vorliegen, soll das Vorgehen weiter geplant werden.

dpa | erschienen in der Frankfurter Neue Presse am 30.11.17 Link zum Artikel

Nächster Post Letzter Post

Ähnliche Artikel